Als ich 1998 ein Sicherheitstraining für Kinder von gefährdeten Persönlichkeiten, als Teil des Personenschutzes konzipierte, ahnte ich nicht, wie wichtig einmal das Thema Gewalt gegen Kinder werden sollte. Als es 2003 in meiner Heimat Bremerhaven zu zwei brutalen Übergriffen an Kindern kam, war ich fassungslos, mit welcher perfiden Masche der Täter die Kinder anlockte, missbrauchte und tötete. Auf Nachfragen vieler Eltern machte ich mein Sicherheitstraining für Kinder zu dieser Zeit öffentlich. Mein SecuKids® Sicherheitstraining half Eltern, ein Stück weit ihre Kinder loszulassen. 

 

Auch heute brauchen Kinder mehr denn je Schutz und Sicherheit. Wir leben in Zeiten hoher Gewaltbereitschaft und Kinder werden immer häufiger Opfer von Gewalt, denn gerade sie sind eines der schwächsten Glieder in der Gesellschaft. Das sich dieser Umstand in absehbarer Zeit ändert, ist sicherlich nicht zu erwarten. Unsere Kinder und ihre Eltern benötigen daher Unterstützung, die ich ihnen mit meinem 
SecuKids®-Sicherheitstraining gebe.

 

Das SecuKids® Konzept basiert auf die für Kinder wahrnehmbaren 
eigenen Gefühle. Durch die Implementierung von Schutzmechanismen lernen die Kinder intuitiv Gefahren frühzeitig zu erkennen, um in für sie bedrohlichen Situationen die Schutzmechanismen zu aktivieren, um z. B. wegzulaufen oder sich Hilfe zu holen.

 

In meinem SecuKids®-Sicherheitstraining geht es nicht nur ausnahmslos um das Erlernen von Kampfsporttechniken. Wer Kindern Sicherheit durch Kampfsporttraining vermittelt, begeht einen großen Fehler. Kampfsport, egal welcher Art, setzt fast immer jahrelanges Training voraus. Häufig fehlen ein sinnvolles und effektives Verhaltenstraining. Wenn ein Kind sich körperlich verteidigen muss, sind oftmals im Vorfeld schon vermeidbare Fehler gemacht worden. 

 

Vertrauen Sie mir und meinem Team, denn unsere DNA heisst Sicherheit für starke Kinder. Gerne stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 

 

Ihr Oliver Becker


Das SecuKids® Konzept

 

Das SecuKids® Konzept basiert auf die für Kinder wahrnehmbaren 
eigenen Gefühle und vermittelt Vertrauen in die eigene Kraft und Stärke. Es soll die Kinder dazu bringen, statt auf Täter zu reagieren, frühzeitig selbst zu agieren.

 

SecuKids®-Sicherheitstrainer stärken in den Kursen die intuitiven Fähigkeiten der Kinder. Sie lernen was Angst bedeutet und wie wichtig es ist, Angst als etwas Positives zu sehen, denn die Angst ist unser bester Beschützer. SecuKids® lernen die eigenen, wahrnehmbaren Gefühle besser zu verstehen und sie für sich zu nutzen, damit sie in bedrohlichen Situationen handlungssicher bleiben. 

 

Durch selbstbewusstes Auftreten können die Kinder aus der Opferrolle herauskommen, denn Täter suchen sich immer die Schwächsten unter ihnen heraus. Die SecuKids® Sicherheitstrainer zeigen den Kindern, wie sie über Körpersprache Botschaften vermitteln, die mögliche Täter wahrnehmen. 

 

SecuKids® lernen Grenzen zu setzen und diese aktiv, unter Einsatz von Körpersprache, Stimme, Gestik und Mimik zu verteidigen. Die SecuKids®-Sicherheitstrainer zeigen, wie man die Öffentlichkeit im Notfall richtig nutzt und wo man sich Hilfe holen kann.

 

Die Kurse werden mit Engagement und Humor durchgeführt und nehmen den Kindern damit die Angst vor dem, was sie noch nicht kennen. Durch die sinnvolle Mischung von Selbstbehauptung und Selbstverteidigung lernen die Kinder in den Kursen, dass sie Rechte haben und diese auch mit Nachdruck durchsetzen sollen, wie z. B. “Nein” zu sagen, wenn das Kind zu etwas gezwungen werden soll, was es nicht will.

 

 


Wir führen gem. der Qualitätsstandards für Selbstsicherheitstrainings der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und - vernachlässigung e.V. keine gefilmten „Überraschungsangriffe“ oder „Ernstfallproben“ mit den Kindern durch. Solche Szenarien können die Kinder extrem verängstigen und genau das Gegenteil bewirken - dass die Kinder in tatsächlichen Gefahrensituationen überhaupt nicht mehr agieren. In unseren Kursen finden solche „Leistungsabfragen“ zum Schutz der Kinder nicht statt. 


Die SecuKids® Kurse

5-6 Jahre

In unserem Basis-Training (1,5 Stunden) lernen die Kleinen den Umgang mit Angst, wie Absprachen mit Eltern und/oder Erziehern eingehalten werden und wie sie im Notfall richtig schreien können und sich Hilfe holen.

7-8 Jahre

In einem 3-stündigen Sicherheitstraining stärken wir die intuitiven Fähigkeiten der Kinder. Sie lernen mit Angst umzugehen und wie sie diese für sich positiv nutzen können. Wir stärken das selbstbewusste Auftreten, damit sie nicht in die Opferrolle geraten.

 

Durch Rollenspiele lernen die Kinder den Umgang mit Gewalt und das richtige Handeln in Gefahrensituationen.

9-12 Jahre

Durch die sinnvolle Mischung von Selbstbehauptung und Selbstschutz sollen die Kinder in die Lage versetzt werden, Grenzen zu setzen und zu verteidigen. Die SecuKids®-Sicherheitstrainer aktivieren und stärken die intuitiven Fähigkeiten der Kinder, damit diese frühzeitig Gefahren erkennen, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Im Notfall sollen sie eine reelle Chance haben, eine gefährliche Situation möglichst unbeschadet zu überstehen.  

 

Das SecuKids®-Sicherheitstraining für die 9 bis 12 jährigen dauert 3 Stunden.  


SecuKids® im Kampfsporttraining

 

In ausgewählten und zertifizierten Kampfsportschulen wird seit 2015 im Unterricht das Thema SecuKids® - Sicherheit für Kinder, als Baustein zum regulären Kampfsporttraining, unterrichtet. In praktischen und theoretischen Trainingseinheiten lernen die Kinder sicherheitsrelevante Verhaltensweisen, die ihnen noch mehr Selbstbewusstsein verschaffen. 

Alle Inhalte stammen aus dem SecuKids® Konzept und werden durch das SecuKids® Team in Berlin ständig überarbeitet und an die Partnerschulen  weitergeben. Somit sind die Trainingsinhalte immer auf dem aktuellsten Stand. 

 

Haben Sie Interesse daran, in Ihrer Schule und Ihrem Unterricht SecuKids® - Bausteine zu integrieren, dann nehmen Sie Kontakt mit unserem Büro auf.